Mein voller Name lautet Julianna Kerstin, der Rufname ist Kerstin, allerdings nennen mich einige auch Juli. Ich höre auf beide Namen, falls sich jemand wundern sollte, warum ich im Gästebuch mal mit Juli und mal mit Kerstin angesprochen werde.

Ich bin 34Jahre alt und wohne in der Nähe von Dresden.

Ich wohne zusammen mit meinen 5 Katzen, denen auch diese HP gewidmet ist. Wenn ich eines von mir behaupten kann, dann ist es, das ich vollkommen Katzenverrückt bin und meine 5 absolute Narrenfreiheit bei mir genießen.  :-))

Inzwischen hat mich Bacardy, ebenso wie die Erfahrungen auf Ausstellungen dazu gebracht, das ich dem Verein Cats Unlimited beigetreten bin. Dazu habe ich den Namen Westbrook´s registrieren lassen, was bedeutet, in einigen Jahren werde ich Maine Coons züchten.

Westbrook ist eine Stadt im US Bundesstaat Maine, wo die Maine Coons ihren Ursprung haben, deshalb der Name Westbrook´s.


Im Moment habe ich mich entschlossen, meine Zuchtpläne für die nächsten Jahre auf Eis zu legen. Hintergrund war eine Schwellung bei Tessa einmal an der Unterlippe, ca. 8 Wochen später an der Oberlippe.

Die Gewebeprobe ergab quasi nichts, keinen Hinweis auf meine erste Vermutung, nämlich dem eosinophilen Granulom, der Befund lautete dann Dermatitis. Das große Blutbild ergab ebenfalls fast nichts, außer das die Werte des Granuloms fast doppelt so hoch waren, wie normal.

Inzwischen ist bei Tessa die Schwellung an der Oberlippe, wie damals an der Unterlippe, von allein verschwunden. Sie hatte die ganze Zeit keine Schmerzen und hat normal gefressen, es ging ihr mit dieser Schwellung so gut, das ich mich geweigert hatte Cortison einzusetzen.

Aber, ich habe kein eindeutiges Ergebnis und mit jedem Tag wurde Tessa älter und die Gefahr höher das sie rollig wird. Da ich der Meinung bin, das so eine Schwellung die schon 2 mal da war, auch wieder vorkommen wird, habe ich mich für die Kastration  entschlossen. Ich weis nicht was es ist oder war, aber ich habe einfach kein gutes Gefühl sie eindecken zu lassen .

Ich habe beide, Tessa und auch Bacardy kastrieren lassen, beide werden als Kastraten bei mir leben und vielleicht habe ich in vielen Jahren einmal Lust die Zucht zu versuchen, im Moment ist es besser, es zu lassen. Außerdem habe ich mit der Zeit auch festgestellt das es so viele Maine Coons gibt, ich glaube wirklich das kein Mensch Kitten von mir braucht. Um in meiner jetzigen Wohnung noch züchten zu wollen, müsste ich irgendwann  einen Kastraten abgeben, das will und kann ich einfach nicht. Deshalb ist die Kastration vernünftiger gewesen.

Ich habe einige Zeit überlegt ob ich es hier einsetzen soll, aber im Endeffekt frage ich mich, warum eigentlich nicht. Es ist, bzw. war meine eigene Entscheidung beide zu kastrieren, womit ich im nachhinein, mehr als zufrieden bin. smile  Ich möchte dennoch einmal klar und deutlich sagen, das ich niemandem die Schuld daran gebe, auch nicht der Züchterin von Tessa. Sie aus der Zucht zu nehmen, war ganz allein meine eigene Entscheidung.

Ich freue mich einfach darauf ,  Tessa ihr Leben lang begleiten zu dürfen und zuzusehen wie sie langsam älter wird und sich entwickelt, dasselbe gilt für Bacardy  sowie für Xanthi, Sammy und Painty. Ich bin einfach glücklich diese 5 tollen Katzen bei mir haben zu dürfen und jeden Morgen mit ihnen um mein Frühstück zu kämpfen, das sie klauen wollen :-)))   (sie helfen mir eben gerne bei meiner Diät*g*)


Ich wünsche allen Besuchern dieser HP viel spaß beim stöbern :-)